Mit über 100 Teilnehmern und fundierten Fachvorträgen hat der Verband am 04. November wieder eine erfolgreiche Fortbildung am Landesamt für Umwelt in Augsburg veranstaltet.

links: der neue Päsident des VPSWas e.V. Udo Bosch, rechts: der ehemalige Päsident Bernhardt Heller

Im Rahmen der Veranstaltung konnte auch der langjährige Präsident des VPSWas Bernhardt Heller vom neuen Präsidenten Udo Bosch gebührend verabschiedet werden. Bernhardt Heller stand dem Verband zwischen 1999 und 2022 ununterbrochen als 1. Vorstandsvorsitzender zur Verfügung und hat den Verband maßgeblich geprägt. Er hat dabei mehrere Präsidentschaften des LfU miterlebt und in unzähligen Arbeitshilfen, Stellungnahmen, Besprechungen und richtungsweisenden Entscheidungen seinen Einfluss im Sinne der Mitglieder des Verbands und immer im Sinne des Gewässerschutzes geltend gemacht. Seine breit aufgestellte fachliche Expertise und sein großes Engagement haben dem VPSWas neben handfesten Ergebnissen auch viele gute persönliche Kontakte in Politik, Wasserwirtschaftsverwaltung und der privatwirtschaftlichen Fachwelt beschert. Nach den vielen Jahren wollte Bernhardt Heller nicht mehr in vorderster Reihe stehen, bleibt dem Verband aber weiterhin als 5tes Vorstandsmitglied hoffentlich noch sehr lange erhalten. HERZLICHEN DANK!!!

Der Präsident des VPSWas Udo Bosch durfte im Namen des Vorstandes und der Mitglieder einen Rundflug in einem historischen Doppeldecker als kleines Dankeschön überreichen.

Im Namen des LfU bedankte sich auch Herr Rüttinger mit einem kleinen Präsent für die gute Zusammenarbeit.

Udo Bosch bedankt sich zudem bei Gisela Schinner, die leider nicht anwesend war, für Ihre aktive Mitgliedschaft im Verband. Gisela Schinner, trat dem Verband als eines der ersten Mitglieder bei und stand dem Verband als Vizepräsidentin, Geschäftsführerin und als Fachbereichsleiterin THN mit großem Einsatz zur Verfügung. Vielen Dank an Frau Schinner!!!

 

 

 

Montag, 5 Dezember, 2022