Wir trauern um Alfons Semmelmann

Plötzlich und unerwartet verstarb am 07.11.2019 unser Kollege und Freund Alfons Semmelmann. Die Nachricht hat uns schockiert und es ist schwer fassbar, da Alfons Semmelmann im Verbandsleben des VPSWas stets präsent war und ein enger fachlicher Austausch mit dem Vorstand und vielen anderen Kollegen seit Jahrzehnten gepflegt wurde.

Auf ihn war stets Verlass. Viele suchten seinen fachlichen Rat. Der studierte Chemieingenieur war seit 20 Jahren PSW und Mitglied des Verbandes. Er hielt als Fachbereichsleiter für Eigenüberwachung und später für technische Gewässeraufsicht Abwasseranlagen engen Kontakt mit den Fachbehörden, sammelte die praktischen Erfahrungen aus der Tätigkeit der privaten Sachverständigen und tauschte diese mit den Fachbehörden aus.

Ein besonderes Steckenpferd von Alfons Semmelmann war die Durchflussmessung, d. h. die Überprüfung von Durchflussmessanlagen im Abwasserbereich wobei er sich für pragmatische, praxisnahe und einfache Lösungen einsetzte. In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Umwelt entstand eine allgemein anerkannte Regel der Technik in Form des Merkblatts 4.7/3 des LfU: Kontrolle von Durchflussmesseinrichtungen in Abwasseranlagen (11/2016) das auch seine Handschrift trägt. Semmelmann widmete sich daneben dem Thema „Wartung von Kleinkläranlagen“ sowohl als Referent der Bayerischen Verwaltungsschule als auch als Gründer der praxisnahen Schulung des Verbandes für die Bescheinigung von Kleinkläranlagen, die stets großen Zulauf fand. Auch setzte er sich für eine Honorarordnung für die Privaten Sachverständigen ein. Semmelmann hat sich fachlich im Normenausschuss Wasserwesen im Bereich der Normungsgebung Kleinkläranlagen als Vertreter der PSW in Bayern eingebracht.

Seine Fachkompetenz ist weit über Bayern hinaus bekannt und geschätzt. Alfons Semmelmann hat den VPSWas stets durch seine Kompetenz und seine ausgleichende Persönlichkeit fachlich und menschlich bereichert.

Wir sind ihm dafür dankbar und wir werden sein Vermächtnis stets bewahren.

Die Urne wird am 22.11.2019 um 14 Uhr, nach einem Gedenken im Jakob-Schorer-Haus in Eching am Ammersee, beigesetzt.

Für den Vorstand Bernhardt Heller

 

 

 

Samstag, 16 November, 2019